Schwerpunkte der Unterweisung

Ziel des SVE-Besuches ist es, das Kind bestmöglich in seiner Entwicklung zu fördern und auf den Schuleintritt vorzubereiten.

Die Förderung geschieht, je nach Art des individuellen Förderbedarfes durch anhaltende Unterweisung in folgenden Lernbereichen:

Lebenspraktischer Bereich (Selbstversorgung):
Körperhygiene, Toilettenbenutzung, An- und Auskleiden, Essen, Tischmanieren, …

Denken und Lernen:

Konzentration, Ausdauer, Arbeitshaltung, Aufmerksamkeit, Handlungsmuster erlernen und anwenden, Handlungsplanung, Gesetzmäßigkeiten und Regeln erlernen, …



Kommunikation und Sprache:

Körpereigene Kommunikationsformen erlernen und anwenden, Kommunikationsstrategien entwickeln, Sprachverständnis, Lautspracherwerb, Satzbau, Aussprache, Unterstützte Kommunikation, ...

Wahrnehmung und Bewegung:
Erfahrungen mit dem ganzen Körper, Körperschema, Körperbegriff, Liegen, Sitzen,
Stehen, Grob- und Feinmotorik, Fortbewegungsarten, Sinneswahrnehmungen, Erschließen von Lebensräumen durch Erkunden, Orientieren und Gestalten, …



Persönlichkeit und soziale Beziehungen
:
Fähigkeit Gefühle zu erkennen und angemessen auszudrücken, Erlernen, Anwenden und akzeptieren von Lebens- und Gruppenregeln, Konfliktverhalten, Wünsche und Bedürfnisse sehen, ausdrücken, annehmen, ggf. zurückstellen, ….